22-23_Becking_by_Horst Becking_web
© Horst Becking

Zeit der Stille

Vernissage: Horst Becking

4. September 2022
So | 11 Uhr
parktheater iserlohn
Löbbecke-Saal
Preis im Freiverkauf:
Eintritt frei.

Begrüßung: Eva Kirchhoff| Kulturausschuss-Vorsitzende der Stadt Iserlohn
Einführung: Dr. Tayfun Belgin | Direktor des Osthaus Museums Hagen
Musikalische Begleitung: Werner Geck Trio (Werner Geck | Piano, Leonard Jones | Bass, Benny Mokross | Schlagzeug)

In seiner vierten Ausstellung im Parktheater Iserlohn zeigt Horst Becking anlässlich seines 85. Geburtstags hundert großformatige und farbintensive Werke. Horst Beckings Arbeiten sind abstrakt und schemenhaft, dann wieder explodierend und voller kräftiger Farben. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind unverkennbar ein Becking. Oft bindet der mit vielen Titeln ausgezeichnete Hagener Künstler Sprache und Poesie in seine Werke ein. Fragmente der Vergangenheit treten in einen subtilen Dialog zu seinem kraftvollen Farbenspiel der Gegenwart. Beckings mit 9 x 5 Metern bislang größtes Werk „Zeit der Stille“ wird anlässlich der Vernissage auf der Theater-Bühne zu sehen sein. Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Die Ausstellung im Parktheater Iserlohn ist ab 11 Uhr geöffnet. Horst Becking ist anwesend.

Im Anschluss an die Vernissage ist die Ausstellung jeweils zu den Vorstellungen bis zum 6. November 2022 zu sehen.

 

Play Video

Unterstützt durch

maerkische-bank-stiftung
foerderverein-parktheater

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .