22-23_African_Mamas_by_Wim Lanser_web
© Wim Lanser

Herzliche Emotionen und unzähmbare Vitalität.

The African Mamas

Graceland - The Concert
Impact Entertainment

„The African Mamas“ erwecken mit „Graceland – The Concert“ das berühmte Konzert, initiiert und dirigiert von Paul Simon, wieder zum Leben. Mit ihren schönen Stimmen, tiefen und herzlichen Emotionen und unzähmbarer Vitalität schaffen „The African Mamas“ eine mehr als erstaunliche Show. „Graceland - The Concert“ geht an allen Kritiken und Kommentaren vorbei und ist ein wunderbares musikalisches Erlebnis. Eine Sensation, die dem internationalen Publikum den Soweto-Sound vorstellt und bis heute Geschichte schreibt.

Alles begann mit Paul Simon, der 1986 von einer Bootleg-Kassette mit Musik aus einem südafrikanischen Township fasziniert war. Der treibende Soweto-Sound erinnerte ihn an die aufregenden Anfangsjahre des Rock ’n’ Roll. Nicht lange danach bricht Paul Simon zu einer Reise nach Johannesburg auf, um dort zwei Wochen lang mit den südafrikanischen Musikern Songs aufzunehmen. Das daraus entstandene Album „Graceland“ wurde Simons erfolgreichstes und zum Klassiker der Popgeschichte. Die damalige Sensation über die Mischung aus amerikanischer und südafrikanischer Popmusik ging jedoch Hand in Hand mit politischen Turbulenzen. Die Anti-Apartheid-Bewegung kritisierte Paul Simon dafür, dass er den Kulturboykott Südafrikas gebrochen hat. Für Simon selbst kam das Gewitter aus heiterem Himmel; war für ihn die Zusammenarbeit doch ein Befreiungsschlag aus seiner eigenen kreativen Krise und gleichzeitig der Beweis, dass Musik Welten zusammenführen kann.

Ein großes Musikfest!

Theaterkrant

Play Video

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .