24-25_Mord im Schuetzenverein_by_Rheinisches Landestheater Neuss_web
© Rheinisches Landestheater Neuss

Komödienkracher zwischen Humor und Wahrheit.

Mord im Schützenverein

6. April 2025
So | 19 Uhr
parktheater iserlohn
Preis im Freiverkauf:
32 | 30 | 28 €
Preis im Abonnement:
25,50 | 23,50 | 21,50 €
In diesen Abonnements enthalten:
Unterhaltung
VVK-Start Abonnement:
8. Juni 2024
VVK-Start Freier Verkauf:
15. Juni 2024

Krimikomödie von David Gieselmann und Clemens Bechtel
Regie: Clemens Bechtel
Rheinisches Landestheater Neuss

Endlich! Das Schützenfest rückt näher! Der Countdown am Rathaus zählt nur noch wenige Tage, die Uniformen werden gebügelt, die Tuba abgestaubt und die Textsicherheit überprüft. Doch als das Grünflächenamt letzte Verschönerungsarbeiten vornehmen will, macht es einen schrecklichen Fund: Der Schützenkönig liegt tot im Rupenteich! Es beginnt eine turbulente Jagd nach dem Mörder, denn die Zeit rennt: Bis zum Schützenfest ist es nicht mehr lange – und das will sich schließlich niemand nehmen lassen!

Die Stücke von Autor David Gieselmann und Regisseur Clemens Bechtel haben ein bewährtes Erfolgsrezept: Man nehme eine Portion Lokalkolorit, ungefähr die doppelte Menge Humor und salze sie mit einer kräftigen Prise Wahrheit. Noch ein wenig mit Bier abschmecken und fertig ist der Komödienkracher! Gut Schuss!

Das Rheinische Landestheater Neuss erfüllt gemeinsam mit den drei anderen Landestheater in Nordrhein-Westfalen eine Doppelfunktion – zum einen bespielt es in seiner Stadt das eigene Haus, zum anderen gastiert es in Städten und Gemeinden, die nicht über ein eigenes Ensemble verfügen. Dahinter steckt der kulturpolitischer Auftrag, qualitätsvolles und mobiles Theater in die Fläche zu bringen, um ein dezentrales Kulturangebot auch außerhalb der Ballungsgebiete gewährleisten zu können.

Unterstützt durch

ikz
krombacher