Lou’s The Cool Cats
© Ela Rohwetter

Glamour und Nostalgie der 1930er-Jahre.

Lou’s The Cool Cats

Christmas Kitsch!
Frauenband mit Klasse: Swing, Pop und Rock ’n’ Roll
Magenta Artists

Eine authentische und energetische Kreuzung aus Swing, Pop, Rock ’n’ Roll und Motown mit launig-humoristischen Moderationen präsentieren die drei Powerfrauen von „Lou’s The Cool Cats“ in ihrem farbenfrohen Weihnachtsprogramm. Gekonnt vereinen Lou Goldstein, Julie van Hoeven und Peggy Sugarhill Vintage und Moderne, ohne den alten Charme gold-glänzender Epochen zu verlieren. Doch sie haben nicht nur Klassiker aus vergangenen Tagen wie zum Beispiel „Jingle Bells“ und „Winter Wonderland“ in ihrem Repertoire, sondern spielen auch Songs wie „All I Want For Christmas“ von Mariah Carey, „Last Christmas“ von Wham oder „At Christmas“ von Kylie Minogue und interpretieren diese auf ihre ganz besondere eigene Art.

Die Kölner Formation mit den drei starken Frontfrauen wird von einem Kontrabassisten, einem Pianisten, einem Schlagzeuger, einer Stepptänzerin und einem Gitarristen begleitet, die ebenfalls hochkarätige Musiker sind. Gemeinsam mischen sie alt mit neu, 1920er Jahre mit aktuellen Chart-Pop und einem Swing-Twist zu ganz neuen Musikhighlights. Die Kombi aus Gesang, charmanten Tanzeinlagen, extravaganten Kostümen, sowie fröhlich-ungezwungenem Humor, machen die Cool Cats zu einem musikalischen und auch optischen Highlight. Kurzum: Glänzende Unterhaltung und Musikentertainment der Extraklasse.

Sie erwecken den Swing der Goldenen Ära zum Leben.

Hamburger Morgenpost

Play Video

Unterstützt durch

Spetsmann

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .