22-23_Flow_by_Michel Bovay_web
© Michel Bovay

Unvorhersehbare Richtungswechsel und extreme Tempovariationen.

Compagnie Linga

Flow
Schweizer Tanzpreis 2019
Idee | Choreographie. Katarzyna Gdaniec und Marco Cantalupo
Live-Musik: Duo Keda
Compagnie Linga | Schweiz

Für ihre neue Kreation „Flow” (englisch: fließend) ließ sich die Compagnie Linga von dem wilden Spektakel der Vogel- und Insektenschwärme in der Luft, von den Bewegungen der Fischschwärme im Wasser und von Säugetier-Herdenwanderungen an Land inspirieren. Diese beweglichen, fluiden Formationen, die ihre Geschwindigkeit oder Richtung blitzschnell verändern können, ohne dabei an Zusammenhalt zu verlieren, hinterfragen die Interaktionsregeln, die die Mitglieder einer Gruppe und die Koordination ihrer Fortbewegung beeinflussen. Sie suggerieren neue choreografische Dynamiken, die auf dem Kollektivbewusstsein von Bewegungen im Raum basieren.

„Flow” ist die erste Zusammenarbeit mit Keda, einem französisch-koreanischen Duo, das die Urklänge des traditionellen koreanischen Instrumentes Geomungo zeitgenössischen Rhythmen und elektronischen Bearbeitungen gegenüberstellt. Mit einer speziell für dieses Stück komponierten Partitur, die live gespielt wird, entsteht eine kinästhetische Erfahrung für das Publikum, die alle in ihren Bann zieht.

Seit mehr als 25 Jahren produziert die Schweizer Compagnie Linga Tanzstücke im Zusammenwirken mit Künstlern verschiedener Nationen. Sie tourt international mit großem Erfolg.

Ein Triumph der puren Bewegung.

Stimme.de

Play Video

Unterstützt durch

schokoladenmanufaktur
mkwnrw
kultursekretariat-guetersloh

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .