24-25_Funny Money_by_Petite Machine_web
© Petite Machine

Situationskomik vom Feinsten.

Funny Money

18. Januar 2025
Sa | 20 Uhr
parktheater iserlohn
Preis im Freiverkauf:
30 | 28 | 26 €
Preis im Abonnement:
25,50 | 23,50 | 21,50 €
In diesen Abonnements enthalten:
Unterhaltung
VVK-Start Abonnement:
8. Juni 2024
VVK-Start Freier Verkauf:
15. Juni 2024

Farce von Ray Cooney
Mit Daniela Kahle, Franziska Traub, Hannes Ducke, Jan Schuba, Kay Szacknys, Christian Vitu und Marc Zabinski
Inszenierung: Jan Schuba
Komödie am Altstadtmarkt | Braunschweig

Ehefrau Jean Perkins erkennt ihren Henry nicht wieder. An seinem Geburtstag kommt er zu spät nach Hause und getrunken hat er auch. Er will weg, weit weg und das so schnell wie möglich. Was ist los mit Henry Perkins? Nichts, gar nichts – Kohle ohne Ende, einen ganzen Aktenkoffer voll, genauer gesagt 735.000 Pfund.

Was ist passiert? In der U-Bahn hat er seinen Aktenkoffer mit dem eines Fremden verwechselt und ist plötzlich sagenhaft reich. Also nichts wie weg! Doch so einfach geht das nicht, denn der britische Komödienspezialist Ray Cooney schickt im allerhand unliebsame Gäste ins Haus. Betty und Vic Johnson, ein befreundetes Paar, Detektiv Davenport, einen nervenden Taxifahrer und Sergeant Slater, der einen Toten mit den Papieren des angeblichen Henry Perkins aus der Themse gefischt hat. Kurzum: In einer halben Stunde ist im Wohnzimmer der Perkins‘ ein heilloses Durcheinander, das sich mit jeder haarsträubenden Szene steigert.

Ray Cooney, der geniale Schöpfer herrlich absurder englischer Komödien, hat mit „Funny Money“ ein Meisterwerk dieses Genres geschaffen. Sehr zur Erheiterung des Publikums, das sich an Tempo, Wortwitz und der Situationskomik auf der Bühne erfreuen darf.

Ray Cooney entfesselt ein absurd turbulentes wie chaotisch verrücktes Verwechslungs- und Verfolgungsspiel.

Berliner Zeitung

Unterstützt durch

ikz
krombacher