22-23_Extrawurst_by_Dietrich Dettmann_web
© Dietrich Dettmann

Ein Stück der Stunde.

Extrawurst

Dramödie von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob
Mit Gerd Silberbauer, Daniel Pietzuch, Matthias Happach,
Susanne Theil und Hans Machowiak
Regie: Frank Matthus
Euro-Studio Landgraf

Eigentlich ist es nur eine Formsache: Die Mitgliederversammlung des Tennisclubs soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Gäbe es da nicht den Vorschlag, einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs zu finanzieren, damit seine Grillwurst nicht auf einem Rost mit Schweinefleisch liegt.

Eine gut gemeinte Idee, die eine immense Diskussionen auslöst und den eigentlich friedlichen Verein vor eine Zerreißprobe stellt. Wie viele Rechte muss eine Mehrheit einer Minderheit einräumen? Muss man Religionen tolerieren, wenn man sie ablehnt? Gibt es auch am Grill eine deutsche Leitkultur? Und sind eigentlich auch Vegetarier eine Glaubensgemeinschaft?

Immer tiefer schraubt sich der Konflikt um den Grill in die Beziehungen der Mitglieder. Ebenso respektlos wie komisch prallen die verschiedenen Ansichten aufeinander. Und allen wird klar: Es geht um mehr als einen Grill! Es geht darum, wie wir zusammenleben. Die Zuschauer sind als Vereinsmitglieder direkter Teil des Geschehens und erleben mit, wie sich eine Gesellschaft komplett zerlegen kann. Und das in einer schnellen, hochpointierten und sehr aktuellen Komödie.

Perfekte Balance zwischen hochaktueller Komödie und schonungsloser Gesellschaftskritik.

Die Deutsche Bühne

Unterstützt durch

ikz
krombacher
kulturbuero

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .