23-32_Das Gasthaus an der Themse_web
© Komödie am Altstadtmarkt

Nostalgische Atmosphäre in schwatz-weiß.

Das Gasthaus an der Themse

Kriminalstück nach Edgar Wallace
Mit Jeanne Nigl, Lucia Schulz, Hannes Ducke, Dustin Semmelrogge, Thomas H. von Wallersbrunn und Andreas Werth
Inszenierung: Jan Bodinus
Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig

„Hier spricht Edgar Wallace!“ - wer kennt diesen Satz zu Beginn der Edgar Wallace-Filme nicht? Weltweit erstmals kommt nun der erfolgreich­ste Edgar Wallace-Krimi in einer spannenden, humorvollen und mit großartigen Figuren gespickten Version auf die Bühne. Und um das perfekte nostalgische Wallace-Feeling perfekt zu machen, natürlich in schwarz-weiß!

In London treibt ein Verbrecher sein Unwesen. Der geheimnisvolle „Hai“, so wird er genannt, überfällt Banken und Juweliere und scheut auch nicht vor einem Mord zurück. Ausgestattet mit einer Taucherausrüstung und einer Harpune erschießt er seine Opfer hinterrücks und verschwindet dann in der Kanalisation der Großstadt. Inspector Wade von der River-Police ist der Einzige, der ihm auf der Spur ist, selbst Scotland Yard scheint überfordert. Allein der lustige Langstreckenschwimmer Woodrow Watson, genannt „Woody“ und der Leichenbeschauer von Scotland Yard, Doktor Smith, stehen Wade zur Seite. Die Ermittlungen führen sie immer wieder in das berüchtigte ­„Mekka“ der Londoner Unterwelt, das Gasthaus an der Themse. Aberwitzige Szenen, spannende Action, humorvolle Dialoge und immer mehr Opfer des „Hais“ machen diesen Theaterabend zur perfekten Unterhaltung.

Unterstützt durch

ikz
krombacher
kulturbuero