Viel Lärm um nichts
©

Irrungen und Wirrungen, Streit und Versöhnung.

Viel Lärm um nichts

Schauspiel von Wolfgang Ehrlich
Regie: Annette und Sarah Petereit
Inszenierung: Schauspielensemble Iserlohn e. V.

Schauspielensemble Iserlohn e. V.

Ein gerüttelt Maß an Liebeslust und Liebesleid, überschwänglicher Schwärmerei, hinterhältiger Intrige, Irrungen und Wirrungen, Streit und Versöhnung, quirligem Wortwitz – und das alles zusammengehalten von unbändiger Lebensfreude: All diese Zutaten zeichnen die Komödien von William Shakespeare aus, ganz besonders den bekannten Klassiker „Viel Lärm um nichts“, mit dem das Schauspielensemble Iserlohn nach viel zu langer kultureller Zwangspause den Neustart ins Theaterleben wagen und zugleich ein Zeichen für neuen Optimismus setzen möchte.

Die moderne und flotte Inszenierung nimmt den Zuschauer mit auf eine kurzweilige Reise an den Hof des Statthalters von Messina. Hier soll ein siegreicher Feldzug gefeiert und in dem Zuge sollen ein oder zwei Hochzeiten arrangiert werden. Fröhliche Anlässe, wären da nicht der missgünstige, rachsüchtige Bruder des Feldherrn, der alles tut, um die gute Stimmung zu untergraben, sowie das heiratsunwillige Pärchen, das mit Spott und beißenden Dialogen jede freundliche Annäherung zueinander zu verhindern sucht. Glücklicherweise sind nicht alle auf den Kopf gefallen, und so löst sich – wie kann es anders sein – alles in Wohlgefallen auf.

Unterstützt durch

Kulturbüro Iserlohn

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .